Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256
Leiter
Titularprof. (Univ. Zürich) Dr. med. habil. Ilja Ciernik
Stellvertretender Leiter
OA Dr. med. Axel Florschütz 
Zentrumskoordinatorin
Schwester Ramona Schrahn
Kontakt
Telefon: 0340 501-3880
Telefax: 0340 501-3881
E-Mail: oz@i-like-no-spam.klinikum-dessau.de
Onkologische Notfälle außerhalb der Sprechzeiten
Telefon: 0340 501-1930
Home » Zentren » Onkologisches Zentrum » Für Patienten » 

Für Patienten

Beratung

Am Anfang der Behandlung steht ein Beratungsgespräch, um Sie näher kennenzulernen. Sicher bewegen Sie viele Fragen, die wir Ihnen gern beantworten. Wenn Sie eine Person Ihres Vertrauens mitbringen möchten, ist diese herzlich willkommen. Wir erläutern Ihnen die notwendigen Untersuchungen und möglichen Behandlungsschritte und legen gemeinsam die Therapieziele fest. Im gesamten Ablauf wird jeder Schritt mit Ihnen abgestimmt. Grundsätzlich steht das Onkologische Zentrum sowohl stationären als auch ambulanten Patienten offen. Sie können sich von Ihrem behandelnden Praxisarzt überweisen lassen oder sich direkt an uns wenden.

Diagnostik

Im Städtischen Klinikum stehen alle modernen medizinischen Untersuchungsverfahren zur Verfügung  z. B.:

  • Zentrallabor
  • Histologie und Zytologie
  • Molekularpathologie
  • Ultraschall und Endosonographie
  • Endoskopie
  • Röntgen
  • CT
  • MRT
  • Angiographie
  • Szintigraphie
  • PET/CT

Behandlung

Die Fächerbreite des Städtischen Klinikums ermöglicht umfassende Therapiemöglichkeiten:

  • Ambulante und stationäre Chemo-Immuntherapie (Medikamentöse Onkologie)
  • Operative (z. T. minimalinvasive) Onkologie
  • Ambulante und stationäre Strahlentherapie
  • Ambulante und stationäre Nuklearmedizin

Darüber hinaus erhalten Sie in unserem Onkologischen Zentrum ergänzende Maßnahmen und Unterstützung:

  • Psychoonkologie
  • Sozialdienst
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Ernährungsberatung
  • Progressive Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson
  • Stationäre Palliativmedizin
  • Schmerztherapie
  • Patientenseelsorge
  • Spezialisierte ambulante Palliativversorgung
  • Selbsthilfegruppen
  • Nachsorge