Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

35 neue Parkplätze für das MVZ

Stadt und Klinikum reagieren auf Engpaß

Rezertifiziert als EPZ-Max: Höchstes Gütesiegel für Dessauer Endoprothetikzentrum

Erfolg für das Endoprothetikzentrum (EPZ) des Städtischen Klinikums Dessau: Die interdisziplinäre...

Tabakentwöhnungskurs am 2. November fällt aus

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen muss die für den 2. November geplante...

Home » 

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, dass das Städtische Klinikum Dessau nach den von der Corona-Pandemie geprägten letzten Monate wieder zum Normalbetrieb zurückkehren konnte. Das bedeutet, dass Ihnen im Klinikum wieder die vollumfassende Patientenversorgung mit allen Spezialisierungen und Sprechstunden uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Aus Vorsicht bitten wir Sie weiterhin, im Klinikum die Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten. Dazu gehört auch, dass das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten des Krankenhauses Pflicht bleibt.

Erst Recht seitdem die Infektionszahlen wieder ansteigen. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern hat das Klinikum daraufhin die bestehende Besuchsregelung leider verschärfen müssen. Bis die Infektionszahlen in Dessau-Roßlau wieder abklingen, gilt für die Intensivstationen 24 und 28 sowie für die Stationen 01, 06 und 16 wieder ein Besuchsverbot. Ausnahmen sind nur aus besonderem Anlass in Abstimmung mit den behandelnden Ärzten möglich. Weiterhin gilt, dass jeder Patient in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und am Wochenende von 13 bis 16 Uhr für maximal eine Stunde einen Besucher empfangen. Angehörige sollten sich im Vorfeld abstimmen, damit niemand vergebens kommt. Untersagt sind aus Sicherheitsgründen weiterhin Besuche von Kindern unter 16 Jahren und von Menschen mit Atemwegsinfektionen.

Alle Besucher melden sich am Empfang, wo sie nach Ausfüllen der Anmeldung ihren Passierschein für die gewünschte Station bekommen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, hat das Klinikum vier Anlaufstellen für Besucher im Foyer geschaffen und das Personal dort entsprechend aufgestockt. Die Erfahrung der letzten Woche hat gezeigt, dass Warteschlangen vermieden werden können, wenn nicht alle gleich zu Beginn der Besuchszeit kommen.

Sie können den Anmeldeprozess auch abkürzen, indem Sie das Anmeldeformular (hier der Link) bereits zu Haus ausdrucken und ausfüllen.

Wie danken für Ihr Verständnis.