Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Viel Gips, noch mehr Bratwürste und jede Menge lächelnde Gesichter

5.000 Besucher genießen den Tag des Kinderkrankenhauses im Tierpark

Schüler informieren sich über Berufe am Klinikum

50 Gymnasiasten der Europaschule besuchen Pflegeschule

Jetzt auch online: Neue Ausgabe von "Unser Klinikum"

Print-Ausgabe der Patientenzeitung liegt am Empfang aus

Home » Fachbereiche und Dienste » Krankenhaushygiene » Leistungsspektrum » 

Unsere Leistungen

1.    Festlegung standardisierter Handlungsabläufe bei allen infektionsrelevanten Tätigkeiten und Mitwirkung bei der Einhaltung der Krankenhaushygiene

  • Erstellung von Hygieneplänen sowie Reinigungs- und Desinfektionsplänen auf der Basis von Leitlinien
  • Beratung in allen Fragen der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention
  • Hygienebegehungen und Audits
  • Festlegung des Ausbruchsmanagements


2.    Infektions- und Erregererfassung als Grundlage für ein Surveillance-basiertes Management

  • Surveillance nosokomialer Infektionen und von Erregern mit speziellen Resistenzen und Multiresistenzen nach § 23 des Infektionsschutzgesetzes
  • Teilnahme am KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System)

  • Datenanalyse und Rückkopplung der Ergebnisse an die Bereiche
  • Erstellung von Standards zum Management bei speziellen Erkrankungen und multiresistenten Erregern (MRGN, MRSA u. a.)

3.    Schulung und Beratung des Personals

  • Hygienische Schulungen des gesamten Personals
  • Fortbildungen zu aktuellen hygienerelevanten Themen
  • Hygienische Belehrung von Krankenpflegeschülern
  • Erstbelehrung in Hygienestandards des Klinikums für alle Berufsgruppen

4.    Beratung und Empfehlung bei der Auswahl und Einführung     hygienerelevanter Produkte

5.    Multidisziplinäre Zusammenarbeit

  • Vorbereitung und Mitarbeit in der Hygienekommission
  • Organisation und Beteiligung an Arbeitsgruppen und Netzwerken lokal: Arbeitskreis Hygiene im Haus, MRE-Netzwerk Dessau-Roßlau überregional: Teilnehmer des Netzwerkes Hygiene Sachsen-Anhalt (HYSA)

  • Arbeitskreis Infektionsprophylaxe, Arbeitskreis Hygiene Sachsen-Anhalt südl. u. nördl. Bereich
  • Teilnahme Aktion Sauber Hände

 6.    Hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen

  • Festlegung, Analyse und Beurteilung hygienisch-mikrobiologischer Untersuchungen, z. B. Beprobung aller Endoskope, Luftkeimzahlmessungen u.a.m.
  • gezielte Umgebungsuntersuchungen
  • Wassersicherheitsplan

Im mikrobiologischem Labor des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik werden die hygienischen Umgebungsuntersuchungen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien (insbesondere die Richtlinien des Robert Koch-Instituts) routinemäßig wie auch problemorientiert durchgeführt. Die Probennahme erfolgt durch das Hygienefachpersonal und durch zertifizierte Probennehmer des Labors. Das Labor hat ein Qualitätsmanagement-System etabliert, einschließlich der Akkreditierung für Trinkwasseruntersuchungen (DIN EN ISO 17025).