Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Gefragte Fachkräfte

In diesen Tagen erfolgt die große Staffelstabübergabe an der Krankenpflegeschule des Städtischen...

Ausgezeichneter Medizinwissenschaftler

Die wissenschaftliche Arbeit von Univ.-Prof. Dr. med. Prof. honorare Dr. h.c. Christos C. Zouboulis...

Fettstoffwechsel-Spezialisten im Klinikum Dessau

Wer an einer Fettstoffwechselstörung leidet, hat ein erhöhtes Risiko für eine kardiovaskuläre...

Home » Presse » 

News-Details

Mittwoch, 09. August 2017 10:07 Alter: 73 Tag(e)

Baby Konrad ist da.


Städtisches Klinikum Dessau verzeichnete 500. Geburt des Jahres

52 Zentimeter groß, 3.614 Gramm schwer und am 2. August 2017, um 10:03 Uhr geboren. So lässt sich der kleine Konrad vorstellen. Während er friedlich im Arm seiner Mutter Diana Jahnke schlummert, mag man kaum glauben, dass er eine turbulente Ankunft hinter sich hat und zudem eine ganz besondere Geburt war. „Wir freuen uns über die 500. Geburt des Jahrgangs 2017 hier im Städtischen Klinikum Dessau. Mit Konrad können wir sie etwas früher als sonst im Jahreslauf registrieren, was vielleicht auf eine leicht steigende Geburtenzahl deutet“, schmunzelt Oberarzt Dipl.-Med. Frank Faßl.

Seit nunmehr 35 Jahren begleitet Frank Faßl Frauen durch die wohl aufregendsten Stunden in ihrem Leben. Unzählige Geburten laufen nach Plan ab, während einige zu unerwarteten Herausforderungen werden. „Da der natürliche Geburtsvorgang stockte, mussten wir handeln. Aber dieser Kaiserschnitt war aufgrund der Lage des Kindes im Mutterleib einer meiner schwierigsten“, gesteht der Oberarzt. Mutter und Kind haben alles gut und gesund überstanden.

Konrad ist bereits das zweite Kind der 28-jährigen Lehrerin aus Wolfen. Über den Familienzuwachs freut sich auch der 30-jährige Vater Daniel Jahnke, der momentan nur das quirlige Brüderchen bei Laune halten muss. Mit dem 22 Monate alten Richard und dem neugeborenen Konrad ist die Familienplanung noch nicht abgeschlossen. „Zur dritten Geburt komme ich wieder. Obwohl hier auf der Mutter-Kind-Station gerade Hochbetrieb herrscht, umsorgen uns Ärzte, Hebammen und Pflegepersonal rundum perfekt“, berichtet Diana Jahnke.

Das Städtische Klinikum Dessau bietet einen familienorientierten Mutter-Kind-Bereich, der direkt mit der Neugeborenen-Intensivstation verbunden ist. Medizinische Versorgungssicherheit nach modernen Standards für Mutter und Kind ist hier ebenso selbstverständlich wie ein Wohlfühlfaktor für die ganze Familie. In der Regel sind die Neugeborenen von der ersten Sekunde an bei den Müttern im Zimmer. Garantiert ist auch die 24-Stunden-Präsenz von Facharzt für Geburtshilfe, Facharzt für Anästhesie, Hebamme, Kinderarzt und Kinderschwester. Schmerztherapien während und nach der Geburt werden individuell zwischen Ärzten und den Patientinnen besprochen und durchgeführt. Hinzu kommen Serviceangebote wie Babyschwimmen oder Stillcafé, die teilweise im Verbund mit Kooperationspartnern angeboten werden und von den Eltern gern genutzt werden.“

Bildunterschrift:
Eine glückliche Familie: Diana und Daniel Jahnke freuen sich über die Ankunft ihres zweiten Sohnes. Baby Konrad war die 500. Geburt des Jahres im Städtischen Klinikums Dessau. Foto: SKD