Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Grenzerfahrungen, die helfen: Logistiker beim Fahrsicherheitstraining

Mit durchgedrückten Beinen und entspannten Armen zum Bremserfolg

"Am liebsten hätten wir alle genommen"

Pflegenachwuchs präsentiert sich beim SKD-Bewerbertag auf hohem Niveau

Kinoreife Vorlesung: Medizinstudenten lernen von und mit Dr. House

Lernen vor der Mattscheibe, das traf auf die Studenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg...

Home » Presse » 

News-Details

Dienstag, 18. August 2015 13:26 Alter: 4 Monat(e)

Abendvisite für alle


In der Regel verlaufen Abend- und Nachtstunden in Kliniken ruhig. Am 4. September 2015 wird das im Städtischen Klinikum anders sein. Bereits zum sechsten Mal lädt das Klinikum alle an Medizin und Wissenschaft Interessierten zur abendlichen Kulissenschau ein. Von 19.00 bis 23.30 Uhr verwandeln sich der Bereich vor dem Haupteingang, das Foyer und die Cafeteria in eine riesige Erlebnisfläche mit Bühne und rund 25 Aktionsständen. „Wir zeigen, was hier im Dienste der Patienten täglich passiert und präsentieren Medizin zum Anfassen auf vielfältigste Art und mit Unterstützung zahlreicher Partner“, verspricht Verwaltungsdirektor Dr. med. André Dyrna. Dabei heißen die beteiligten Ärzte, Schwestern, Pfleger und Verwaltungsmitarbeiter ihre Gäste diesmal besonders „herz“-lich willkommen. Denn in der Cafeteria können alle durch ein wahrhaft großes Herz von 3,83 m Länge, 2,35 m Breite und über 2 m Höhe spazieren. Das begehbare Organmodell ist eines von vielen Angeboten, mit denen wissbegierige Nachtschwärmer auf Tuchfühlung gehen können. Es gibt Naht- und Eingipskurse. Wer will, kann sich Operationstechniken erklären lassen oder diese sogar selbst an Modellen ausprobieren.

Die lange Nacht der Medizin

Die an diesem Abend dargebotenen Themen reichen von A wie Anästhesiologie bis Z wie Zumba®-Vorführungen der Betriebssportgruppe Medizin Dessau e.V. In den Ambulanzbereichen einzelner Kliniken werden Live-Tests angeboten und auch kulturelle Ansprüche erfüllen sich mit Ausstellungen, Lesungen und Livemusik. Besucher können in einem Alterssimulationsanzug auf eine spannende Zeitreise gehen und das Funktionsrätsel des automatischen Warentransportsystems lösen, dessen Roboter wie von Geisterhand gelenkt über die Klinikflure gleiten. Selbst zum „Retter der Nacht“ werden Besucher, wenn sie auf dem Parkplatzgelände den Trainingsparcours absolvieren. Profis von Bundeswehr und Feuerwehren, DRK, THW, Johanniter Unfall-Hilfe und Luftrettung zeigen hier, was in Einsatzfällen getan werden muss. Wer die verschiedenen Stationen meistert, wird ein „Retter der Nacht“ und kann an der Verlosung eines Kompakt-Trainings im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle teilnehmen.

Ähnlich aktiv geht es bei den Nachbarn im Blutspendeinstitut Dessau zu, das an diesem Abend ebenfalls geöffnet ist. Tabuzonen bleiben aber während der „Langen Nacht“ die Stationen. „Wir sind ein Krankenhaus, in dem Patienten bestmöglich rund um die Uhr versorgt werden. Deshalb wollen wir mit dieser Veranstaltung nur Einblicke vermitteln“, bestätigt Dr. Dyrna und bittet um Verständnis, dass auch die Führungen durch spezielle Klinik- und Funktionsbereiche limitiert sind. „Mit Rücksicht auf Patienten und unter Beachtung von Raumgrößen müssen wir die Führungen zahlenmäßig begrenzen.“ Insgesamt 14 Themen werden durch Führungen und Vorträge besetzt, die Tickets dafür werden am Veranstaltungsabend vor Ort ausgegeben.

Programm

Führungen und Vorträge

Sonderfahrplan