Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256
Home » Zentren » Traumazentrum » 

Überregionale Schwerverletztenversorgung

Städtisches Klinikum Dessau als TraumaNetzwerk DGU® Sachsen-Anhalt Süd zertifiziert

Schwerverletzte benötigen so schnell wie möglich eine medizinische Erstversorgung und eine effiziente Weiterbehandlung. Pro Jahr erleiden circa 31.000 Bundesbürger ein Trauma beispielsweise durch Verkehrs-, Arbeits- oder Freizeitunfälle. Die Anzahl der Schwer- und Schwerstverletzten blieb in den letzten zehn Jahren relativ konstant, aber die Behandlungsqualität verbesserte sich durch die im Jahr 2006 gestartete Initiative TraumaNetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) nachhaltig. Dazu leistet das DGU-Traumanetzwerk aus lokalen, regionalen und überregional zertifizierten Kliniken den entscheidenden Beitrag. Das Städtische Klinikum Dessau beteiligt sich daran aktiv und bietet vor Ort einsatzbereite, erfahrene Unfallchirurgen und mit mehreren Computertomografen (CT) direkt ausgestattete Schockräume. Hinzu kommen klinikinterne Organisationsstrukturen und Kooperationspartner, die eine strukturierte Behandlung von Schwerverletzten garantieren. Dank dieser Standards ist die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie als Überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk DGU® Sachsen-Anhalt Süd anerkannt.