Druckversion:

Die Klinik für Innere Medizin stellt sich vor

Die Innere Medizin befasst sich mit der Vorbeugung, Diagnostik, konservativer und interventioneller Behandlung sowie Rehabilitation und Nachsorge von Gesundheitsstörungen und Krankheiten der

-
Atmungsorgane (Pneumologie),
- des Herzens und Kreislaufs (Kardiologie),
- der Verdauungsorgane (Gastroenterologie),
- der Nieren und ableitenden Harnwege (Nephrologie),
- des Blutes und der blutbildenden Organe (Hämatologie),
- des Gefäßsystems (Angiologie),
- des Stoffwechsels und der inneren Sekretion (Endokrinologie, Diabetologie),
- des Immunsystems (Immunologie),
- der Infektionskrankheiten (Infektiologie) und Vergiftungen (Toxikologie) sowie
- der Tumorerkrankungen (Onkologie).