Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256
Chefarzt
Herr PD Dr. med.
Andrej Udelnow
Facharzt für Chirurgie, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Telefon: 0340 501-1220
Telefax: 0340 501-1231
E-Mail: andrej.udelnow@i-like-no-spam.klinikum-dessau.de
Sekretariat

Telefon: 0340 501-1220
Telefax: 0340 501-1231
Home » Kliniken und Institute » Gefäß- und Endovaskuläre Chirurgie/Phlebologie » Leistungsspektrum » Operationen an der Halsschlagader » 

Operationen an der Halsschlagader

Bild: Abschlussgespräch nach einer Carotis-OP.

Operationen der Halsschlagader (Carotis) werden bei hochgradigen Einengungen oder viel seltener im Fall von Aussackungen der zum Gehirn führenden Schlagader zum Schutz (Prävention / Prophylaxe) von Schlaganfällen notwendig.

Hierzu wird in einer speziellen Form der örtlichen Betäubung (Lokoregionäre Anästhesie) am wachen Patienten über einen Hautschnitt die Halsschlagader aufgesucht und in der Folge die Enge operativ beseitigt.

Als Voruntersuchung wird überwiegend eine Duplexsonografie und eine MR - Angiografie oder CT - Angiografie benötigt. Diese Untersuchungen können im Klinikum kurzfristig durchgeführt werden.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt der Operation drückt der Patient mit der Hand der Gegenseite eine Quietschente. Damit wird die Gehirnfunktion und Ansprechbarkeit des Patienten (Neuromonitoring als Squeeze - Technik) optimal überwacht.

Nach der Operation verbleibt eine ca. fünftägige stationäre Überwachungsphase bis zur Entlassung.