Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Für guten Zweck verzichten "Die Prinzen" auf ihre Gage

Verein "Benefizkonzert e. V." überreicht 30.000 Euro an Tumorzentrum und Anhaltisches Theater

Start Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege

16 Teilnehmer aus fünf Kliniken starten berufsbegleitende Weiterbildung

"Ein lebendiger Tisch" für den Patientenpark

Plastik mit Bezügen zur Klinik und der ehemaligen Verwaltungsdirektorin Süßmilch enthüllt

Home » Patienteninformation » Nachgefragt (von A-Z) » Ein Baby wird erwartet » 

Nachgefragt (von A-Z) - Ein Baby wird erwartet

Immer mehr werdende Väter möchten heutzutage bei der Geburt Ihres Kindes dabei sein. Wir bieten deshalb in unserem Klinikum eine familienorientierte Geburtshilfe an. Die Unterbringung erfolgt in Ein- oder Zwei-Bett-Zimmern, aber auch die Möglichkeit der gemeinsamen Übernachtung mit dem Partner in einem Familienzimmer besteht.

Zur Geburtsvorbereitung und für die ersten Monate mit ihrem Baby bieten wir Mütterschulkurse, Schwangerengymnastik, psychosomatische Geburtsvorbereitung sowie eine Still- und Krabbelgruppe an. Die werdende Mutter kann die Geburt ihres Kindes selbst mitgestalten.

Für die Entbindung stehen vier Kreißsäle zur Verfügung: zwei Einzelkreißsäle, ein Alternativkreißsaal und ein Kreißsaal mit Gebärwanne. Zur Erleichterung der Geburt und zur Verkürzung des Geburtsvorganges bieten wir Ihnen: Wasserbett, Gebärhocker, Pezziball, Funkübertragung der Herztöne des Kindes (die Mutter kann sich während der Wehen frei bewegen). Ein Kinderarzt und eine Kinderkrankenschwester sind rund um die Uhr anwesend, so dass bei Risikogeburten sofort die entsprechenden Behandlungsmaßnahmen eingeleitet werden können. Auch Teil- und Vollrooming-in wird angeboten, d.h. auf Wunsch kann bei uns jede Mutter ihr Baby nach der Entbindung rund um die Uhr oder nur zu bestimmten Tageszeiten mit in ihr Zimmer nehmen. Hier kann sie es unter Anleitung der Säuglingsschwester stillen, wickeln und pflegen.

Nach einer Entbindung übernehmen wir für Sie die Anmeldung Ihres Kindes beim Standesamt Dessau. Dafür benötigen wir die folgenden Dokumente: (Achtung! Ablichtungen von Urkunden werden vom Standesamt nicht anerkannt!)

  • Personalausweis
  • Familien- bzw. Stammbuch oder
  • Abstammungsurkunde bei unverheirateten Müttern oder
  • rechtskräftiges Scheidungsurteil, Eheurkunde (Familienbuch) der letzten geschiedenen Ehe- und Abstammungsurkunde oder
  • neu ausgestellte Eheurkunde (Familienbuch)
  • "Auszug aus dem Familienbuch" bei Eheschließung ab 1990 sowie
  • 14,00 € für je eine Abstammungsurkunde und eine Geburtsurkunde des Neugeborenen (pro Urkunde 7,00 €).