Druckversion:

Wir über uns

Das Städtische Klinikum Dessau ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus mit Hochschulabteilungen der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane. Als drittgrößter Medizinstandort in Sachsen-Anhalt verfügt das Klinikum über knapp 900 Betten und deckt mit seinen 24 Kliniken und 16 Zentren nahezu alle Spezialisierungen der Medizin ab.

Rund 2.000 Mitarbeiter behandeln an den beiden Standorten Auenweg und Gropiusallee jährlich 37.000 stationäre und 70.000 ambulante Patienten. Das Städtische Klinikum Dessau ist ein Eigenbetrieb der Stadt Dessau-Roßlau.

Die Krankenhausleitung besteht aus dem Ärztlichen Direktor, dem Verwaltungsdirektor und dem Pflegedienstleiter. Die Chef- und einige Oberärzte sind durch Ermächtigung an der ambulanten kassenärztlichen Versorgung beteiligt.

Wichtiger Bestandteil des Klinikums ist die Notaufnahme mit einer Rund-um die Uhr-Bereitschaft. Zwei Hubschrauberlandeplätze ermöglichen sowohl die umgehende Behandlung von Unfallopfern als auch den schnellen und schonenden Transport von Patienten in Spezialkliniken.

Seit 1993 ist ein Ersatzneubau entstanden, mit dessen Fertigstellung 2011 eine optimale Diagnostik und Therapie sowie eine hervorragende Betreuung und Pflege gewährleistet werden können.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus mit Hochschulabteilungen der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane unterstützt das Städtische Klinikum die medizinische Forschung und Lehre aktiv. Medizinstudenten und angehende Ärzte absolvieren im Klinikum ihre Aus- und Weiterbildung, Fachärzte werden ausgebildet. Zahllose vom Klinikum organisierte Tagungen und Symposien runden das Weiterbildungsangebot ab.

Zum Städtischen Klinikum gehören eine eigene Pflegeschule, die Kindertageseinrichtung "Mäuseland" und das Alterspflegeheim "Am Georgengarten".