Druckversion:

Anästhesie

Grundvoraussetzung für jede Operation ist die Schmerzfreiheit. Die modernen Verfahren der Anästhesie bieten hierfür unterschiedliche Verfahren an. Welches Verfahren für den jeweiligen Patienten geeignet ist, wird in der Anästhesiesprechstunde im Prämedikationsgespräch besprochen. Dabei sind Art des geplanten operativen Eingriffes, Begleiterkrankungen, aber auch der Patientenwunsch zu berücksichtigen. Die Planung der Narkose beinhaltet gleichfalls auch Überlegungen zur postoperativen Schmerztherapie, ob z.B. ein peripheres und rückenmarksnahes Regionalanästhesieverfahren auch im weiteren Verlauf zur Schmerztherapie genutzt werden kann.  

Wir gewährleisten die Durchführung von Narkosen im modern ausgestatteten Zentral-OP, der mit seinen 9 Operationsälen den unterschiedlichen operativen Fachrichtungen unseres Hauses zur Verfügung steht. Dem OP angegliedert ist der Aufwachraum, in welchem die Überwachung der Patienten unmittelbar nach der Beendigung der Narkose durch Anästhesiepersonal erfolgt. Auch im Kreissaal-OP und im ambulanten OP-Bereich führen wir Narkosen durch. Weitere Anästhesiearbeitsplätze befinden sich im Zentrum für Augenheilkunde, der Funktionsdiagnostik (MRT, Angiographie, Endoskopie) sowie im Rahmen der Notfallversorgung in der Rettungsstelle.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Allgemeinanästhesie


Regionale Anaesthesie


Patientensicherheit