Druckversion:

News-Details

Dienstag, 19. November 2019 10:50 Alter: 24 Tag(e)

Für guten Zweck verzichten "Die Prinzen" auf ihre Gage


Ein großer Scheck wechselt den Besitzer: Sylvana Weber, Dr. Axel Florschütz (beide Tumorzentrum Anhalt), Tilo Teichmann (Stiftung der Freunde des Anhaltischen Theaters), Dr. Joachim Zagrodnick (SKD), Christoph Göring (SdFdAT), Dr. André Dyrna (SKD) und Andreas Kopf (SdFdAT).

Die Theaterstiftung des Anhaltischen Theaters Dessau und das Tumorzentrum Anhalt am Städtischen Klinikum Dessau freuen sich über eine Spende von jeweils 15.000 Euro, die jetzt vom Verein "Benefizkonzert e. V." überreicht wurde.

Der Verein "Benefizkonzert e. V." wurde 2017 von Astrid Bach, Detlef Friedrich, Christoph Göring, Andreas Kopf, Andreas Leeger, Dirk Rödiger, Steffen Schwalba und Tilo Teichmann gegründet und richtete im September 2018 ein frenetisch gefeiertes Konzert mit der aus Leipzig stammenden Band "Die Prinzen" im Anhaltischen Theater Dessau aus. Unterstützt wurde die mit fast sechs Millionen verkauften Tonträgern erfolgreichste deutsche Band dabei auch von "Die Fürstsingers", dem Schulchor des Gymnasiums Philanthropinum unter der Leitung von Steffen Schwalba.

Die große Spendensumme wurde zum einen durch den Erlös des Konzerts erzielt. Binnen weniger Tage und ohne große Werbung waren 1.075 Tickets ver- und somit das Gastspiel der Prinzen ausverkauft. Darüber hinaus verzichteten die Künstler auf einen großen Teil ihrer Gage. Und last but not least gelang es den Initiatoren, zusätzliche Spenden aus der Wirtschaft und von privat einzusammeln.

"Es ist uns ein Anliegen, neben dem Tumorzentrum auch das Anhaltische Theater zu unterstützen, da dieses unsere Idee des Benefizkonzertes stark unterstützt und mitgetragen hat." Das Anhaltische Theater sei für die Prinzen von Anfang erste Wahl als Auftrittsort gewesen.

"Wir sind stolz", so Christoph Göring, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung der Freunde des Anhaltischen Theaters, weiter, "durch nunmehr vier Benefizkonzerte bereits 90.000 Euro für den guten Zweck erlöst zu haben, womit in der Vergangenheit die Arbeit des Tumorzentrums und nun erstmals auch die des ATD unterstützt werden konnte." 

Das Tumorzentrum setzte die Spende u.a. für die Ausrichtung eines jährlichen Informationstags für Patienten, Angehörige und Interessierte ein. "Der persönliche Austausch von Experten und Betroffenen außerhalb von Klinik und Praxis ist uns ein besonderes Anliegen", so OA Dr. med. Axel Florschütz, Abteilungsleiter Hämatologie/Onkologie der Klinik für Innere Medizin I am Städtischen Klinikum Dessau und zugleich Vorsitzender des Tumorzentrums Anhalt. "Genauso wie wir über die neuen, individualisierten und zielgerichteten Krebsbehandlungsmethoden hier in der Region informieren wollen. Ohne die großartige finanzielle Unterstützung der Benefizkonzerte wäre uns das nicht möglich gewesen."