Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Gefragte Fachkräfte

In diesen Tagen erfolgt die große Staffelstabübergabe an der Krankenpflegeschule des Städtischen...

Ausgezeichneter Medizinwissenschaftler

Die wissenschaftliche Arbeit von Univ.-Prof. Dr. med. Prof. honorare Dr. h.c. Christos C. Zouboulis...

Fettstoffwechsel-Spezialisten im Klinikum Dessau

Wer an einer Fettstoffwechselstörung leidet, hat ein erhöhtes Risiko für eine kardiovaskuläre...

Home » Presse » 

News-Details

Montag, 11. September 2017 17:18 Alter: 39 Tag(e)

Spezialisierte Fachkräfte


Eine anstrengende, vielfältige und auch spannende Zeit liegt hinter ihnen. Die 14 Absolventen der berufsbegleitenden Weiterbildung zur Fachkrankenschwester bzw. zum Fachkrankenpfleger für Intensiv- und Anästhesiepflege erhielten nun nach bestandenen Prüfungen ihre Abschlusszeugnisse. „Seien Sie stolz auf die erbrachten Leistungen, die Sie in Ihrem Beruf spezialisieren und für andere Pflegende einen großen Nachahmungseffekt bewirken können.“ Damit verdeutlichte Diplom-Pflegewirt Daniel Behrendt, MPH, in seiner Funktion als Pflegedienstleiter des Städtischen Klinikums Dessau, den Stellenwert dieser zweijährigen Fachweiterbildung.

Vor vier Jahren startete dieser Kurs hier erstmals an der Akademie für Bildung und Information des Städtischen Klinikums Dessau im Verbund mit dem MediClin Herzzentrum Coswig. Mit Beginn des neuen Kurses Mitte Oktober werden nicht nur Teilnehmende aus dem Dessauer Klinikum und dem Herzzentrum Coswig die Fachweiterbildung beginnen. Weitere Praxispartner wie das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift Wittenberg und das Gesundheitszentrum Bitterfeld-Wolfen, das Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal GmbH sowie das Klinikum Magdeburg gGmbH und die MEDIAN Klinik NRZ Magdeburg nutzen dieses Angebot und entsenden Teilnehmende.

„Für den gesamten Fort- und Weiterbildungsbereich der Pflege am Klinikum Dessau und damit auch für die Fachausbildung planen wir sogenannte Skills-Labs zu etablieren. Durch Simulationstraining wird dort evidenzbasiertes Wissen in die Patientenversorgung transportiert und reflexives Bewusstsein von Mitarbeitern gefördert“, informiert Daniel Behrendt.

14 Absolventen der Fachweiterbildung

Für die zehn Damen und vier Herren, die jetzt als Fachkrankenschwester bzw. Fachkrankenpfleger für Intensiv- und Anästhesiepflege in den Berufsalltag zurückkehren, endete mit der Zeugnisübergabe ein Lebensabschnitt. Sie haben bewiesen, dass sie neben dem Beruf danach streben, sich inhaltlich und persönlich weiterzuentwickeln. Das neu erworbene Wissen wird ihnen helfen, die Aufgaben im Tätigkeitsfeld Intensivstation noch qualifizierter zu erfüllen. „Das Lernen geht allerdings weiter, dafür sorgt allein der medizintechnische Fortschritt“, bestätigt Dr. med. Stefan Breuer. Der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivtherapie und Schmerztherapie des Klinikums Dessau verantwortet die von der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG) zertifizierte Weiterbildung fachlich.

Dipl.-Päd. Ute Busch steht allen Dozenten als pädagogische Leiterin während der 720 Theoriestunden und 1.800 Unterrichtsstunden in der Fachpraxis zur Seite und koordiniert zudem die Abschlussprüfungen als Prüfungsvorsitzende. Über den Ablauf der Fachweiterbildung berichtet sie: „Die Unterrichtseinheiten werden hier an der Akademie für Bildung und Information des Städtischen Klinikums Dessau und in den eigenen Fachbereichen Intensivpflege, Anästhesie und Neonatologie sowie bei unserem Verbundpartner, dem MediClin Herzzentrum Coswig, realisiert.“