Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Für guten Zweck verzichten "Die Prinzen" auf ihre Gage

Verein "Benefizkonzert e. V." überreicht 30.000 Euro an Tumorzentrum und Anhaltisches Theater

Start Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege

16 Teilnehmer aus fünf Kliniken starten berufsbegleitende Weiterbildung

"Ein lebendiger Tisch" für den Patientenpark

Plastik mit Bezügen zur Klinik und der ehemaligen Verwaltungsdirektorin Süßmilch enthüllt

Home » Presse » 

News-Details

Donnerstag, 29. August 2019 13:32 Alter: 85 Tag(e)

Neue Klettergerüste für den Spielplatz der Kinderklinik


Viele freudig lächelnde Gesichter am neuen Klettergerüst: Matthias Tamm, Vors. des Fördervereins (3. von rechts), Dr. med Uwe A. Mathony, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (2. von rechts), mit weiteren Vereinsmitgliedern und Patienten der Kinderklinik.

Gestern wurden die Flatterbänder, die um die beiden neuen Klettergerüste auf dem Spielplatz der Kinderklinik gewickelt waren, endlich entfernt. Das Signal auf das die Kinder der Kinder- und Jugendklinik aber auch die der klinikeigenen Kita „Mäuseland“ schon sehnsüchtig gewartet hatten. Endlich zwei neue Attraktionen aus massivem Holz zum Toben, Klettern und Erkunden.

Eine Spende über 10.000 Euro des Fördervereins Kinderklinik Dessau e.V. und die Unterstützung der Abteilung Bau- und Gebäudemanagement des Klinikums, die die Spielgeräte unentgeltlich aufgebaut hat, machten es möglich.

Vor ziemlich genau neun Jahren hat sich der Förderverein gegründet. In der Zeit ist aus einer unscheinbaren Baulücke ein Kleinod für Kinder geworden. Matthias Tamm, seit 2018 Vorsitzender des Fördervereins: „Es war uns ein besonderes Anliegen, für die Patienten der Kinderklinik aber auch die kleinen Besucher des Klinikums einen vollwertigen Spielplatz zu schaffen. Diese Mission ist jetzt erfüllt.“ Dr. med. Uwe A. Mathony, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, ergänzt: „Früher lagen kranke Kinder nur im Bett. Jetzt versuchen wir, sie so früh wie möglich zu mobilisieren, weil das den Heilungsprozess verkürzt. Das funktioniert am besten übers Spielen. Deswegen bin ich froh, dass wir unseren Patienten nicht nur drinnen, sondern nun auch draußen, attraktive Spielmöglichkeiten anbieten können.“

Zumal die Kinder- und Jugendklinik sich seit 2017 mit dem offiziellen Siegel „Gut Drauf-Klinik“, eine Aktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, schmücken kann. Voraussetzung für die Zertifizierung sind Bewegungsangebote, gesunde Ernährung und  regelmäßige Entspannungsphasen für die kleinen Patienten. „All diese Anforderungen haben wir erfolgreich umgesetzt“, so Mathony, „um unseren Gästen auch Anregungen für ein gesundes Leben nach ihrer Genesung zu geben.“  

Falls Sie die Arbeit des Fördervereins Kinderklinik Dessau e.V. als Mitglied (der Mindestbeitrag beträgt 10 Euro pro Monat) oder mit Spenden unterstützen wollen, wenden Sie sich an die Rufnummer 0340 501-1190 oder per Mail an

foerderverein.kinderklinik@klinikum-dessau.de.