Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Rezertifizierung gemeistert

Dessauer Endoprothetikzentrum verteidigt Qualitätssiegel

Mit dem Start des Endoprothetikzentrums...

Abschluss und Anfang

Krankenpflegeschule des Klinikums Dessau feiert Absolventen und begrüßt Auszubildende

Zuerst...

Pflegerische Innovationen im Fokus

Die Pflege ist und bleibt ein vieldiskutiertes Thema. Pflegende gehören überall zu den begehrten...

Home » Presse » 

News-Details

Donnerstag, 11. Oktober 2018 13:29 Alter: 10 Tag(e)

Klinisches Studium


Städtisches Klinikum Dessau begrüßt Studierende

Sieben junge Medizinstudierende der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) Theodor Fontane begannen am 8. Oktober 2018 ihren klinischen Studienabschnitt im Städtischen Klinikum Dessau. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Zusammenarbeit mit der MHB somit ausbauen und jetzt auch Studierende ab dem achten Semester praktisch ausbilden dürfen“, bestätigt Priv.-Doz. Dr. med. Sybille Spieker. Als Studentenbeauftragte des Klinikums begrüßte die Chefärztin der Klinik für Neurologie die angehenden Mediziner. In den nächsten 18 Monaten werden die vier Studentinnen und drei Studenten die Module Gynäkologie und Geburtshilfe, Kinderheilkunde, Neurologie/Psychiatrie (in Zusammenarbeit mit dem St. Joseph-Krankenhaus Dessau) sowie Innere Medizin, Geriatrie, Anästhesiologie und Chirurgie realisieren.

Wissenstransfer in Praxis

Stationspraktika dienen innerhalb des Studiums dazu, den medizinischen Alltag zu erleben. Die Studierenden sollen Zugang zu Patienten finden und lernen, mit ihnen zu interagieren. So steht täglich ein mehrstündiges Stationspraktikum auf dem Lehrplan. Im Städtischen Klinikum Dessau sind die Studenten dafür zunächst auf den Stationen der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe präsent. Chefarzt Dr. med. Hermann Voß und sein Ärzteteam organisieren hier den Unterricht am Patientenbett und gestalten parallel die über Vorlesungen erfolgende Wissensvermittlung mit. Neben Vorlesungen vor Ort gibt es dazu eine Vielzahl von Videokonferenzen als Live-Schaltungen zu Dozenten anderer Lehrkrankenhäuser. Um die Ansprüche der MHB im Klinikum Dessau realisieren zu können, wurden der Hörsaal der Alten Bibliothek und die daran angrenzenden Räume modernisiert. „Wir haben in den letzten Monaten sowohl die baulichen als auch die technischen Infrastrukturen für das innovative Lehrkonzept geschaffen“, berichtet Priv.-Doz. Dr. Spieker. Das Raumkonzept kommt bei den MHB-Studierenden gut an. Die Studierenden selbst stammen aus verschiedensten Regionen und lernen während ihrer Zeit hier Dessau-Roßlau erstmals kennen. „Wir wollen die Studierenden natürlich für unser Klinikum und für die Stadt begeistern. Vielleicht entscheiden sich Einzelne dann später für eine Arztkarriere in der Doppelstadt“, hofft Priv.-Doz. Dr. Spieker.

Modellstudiengang

Die medizinische Ausbildung an der MHB wird als Modellstudiengang geführt. Es ist ein modernes Studium, in dem sowohl Wert auf die wissenschaftliche Forschungstätigkeit gelegt wird als auch darauf, dass die Studenten schon zeitig praktische Erfahrungen sammeln sollen. Beginnt an klassischen Universitäten die Praxis im 6. Studienjahr, startet sie an der MHB bereits im 1. Semester. Die ersten praktischen Tätigkeiten im Klinikalltag absolvieren die Studenten somit ab dem zweiten Studienmonat. Zusätzlich zu den bekannten Unterrichtseinheiten steht das Lehrformat „TRIK -Teamarbeit, Reflexion, Interaktion und Kommunikation“ auf dem Plan. Pro Jahr werden 48 Medizin-Studienplätze an der MHB vergeben.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus verfügt das Klinikum Dessau über eine lange Tradition. Seit 1994 erfüllte das Haus diese Funktion im Auftrag der Martin-Luther-Universität Halle und seit Juli 2017 ist das Klinikum Akademisches Lehrkrankenhaus mit Hochschulabteilungen der MHB. Ein wichtiger Meilenstein dieser Partnerschaft war die Berufung des Chefarztes Prof. Dr. med. Prof. honoraire Dr. h.c. Christos C. Zouboulis der Dessauer Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie/Immunologisches Zentrum zum Universitätsprofessor an der MHB. Das Städtische Klinikum Dessau fördert einzelne MHB-Studierende mit Stipendien, um künftige Fachärzte für die Region zu gewinnen.

Bildunterschrift
Medizinstudierende vor Ort: PD Dr. med. Sybille Spieker, Studentenbeauftragte des Klinikums und Dr. med. Hermann Voß, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe begrüßen die MHB-Studierenden zum klinischen Modul Gynäkologie und Geburtshilfe im Städtischen Klinikum Dessau. Foto: SKD