Banner
Telefon:
0340 501-0
Telefax:
0340 501-1256

Sprechstunden für seltene Erkrankungen

Aktionstag am 2. März 2019 im Klinikum Dessau zeigt Versorgungsnetz in Sachsen-Anhalt auf

„Wir...

Pflege im Fokus

Landespflegeausschuss kam im Klinikum Dessau zusammen

Immer mehr hochbetagte und pflegebedürftige...

Präventionskampagne „Bunt statt blau“ geht weiter

Plakatausstellung gastiert im Klinikum Dessau

„Dranbleiben.“ Das ist das Motto der...

Home » Presse » 

News-Details

Dienstag, 18. September 2018 17:55 Alter: 89 Tag(e)

Besuchsdienst bringt Freude


Rosemarie Bahn

Seelsorge im Klinikum feiert 20. Jubiläum

Zuhörer, Unterhalter, Trostspender. Die Funktionen der Damen und Herren des Ökumenischen Besuchsdienstes im Städtischen Klinikum Dessau erfüllen viele Rollen. „Alle machen das ehrenamtlich, sind für andere Menschen da, ohne sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Das muss man können und auch wollen“, sagt Rosemarie Bahn. Die Klinikseelsorgerin plant gerade den diesjährigen Tag der offenen Tür am 19. September 2018 und den Festtag zum 20-jährigen Bestehen am 10. Oktober 2018. „Diese Anlässe dienen dazu, Danke zu sagen an unsere ehrenamtlich Engagierten und um auf unsere Aufgaben öffentlich aufmerksam zu machen.“ Für Rosemarie Bahn ist diese Aufmerksamkeit vor allem mit Blick auf Nachwuchsgewinnung dringend geboten. Denn der Staffelstab muss aufgrund des reifen Alters vieler „Besuchsdienstleister“ immer wieder weitergegeben werden.

Ehrenamtler am Krankenbett

Wer im Krankenhaus sein muss oder in einem Altenpflegeheim wohnt, freut sich über Besuch. Leben Verwandte oder Freunde weit weg, müssen Patienten und Bewohner auf diese zeitweilige Abwechslung oft verzichten. Umso mehr freuen sich diese Menschen über einen ehrenamtlichen Besuchsdienst. „Seit 1998 organisieren wir diese Zuwendung im Städtischen Klinikum Dessau und haben nur gute Erfahrungen gesammelt. Unsere 16 Damen und Herren hören zu, geben Halt in schweren Momenten und schenken dass, wofür Ärzten und Pflegepersonal oft zu wenig Zeit bleibt.“ Für die Klinikseelsorgerin sind diese Ehrenamtler unerlässliche Mutmacher im Krankenhausalltag. Lange Zeit waren die engagierten Kümmerer als „Grüne Damen und Herren“ unterwegs und der Ev. Kranken- und Alten-Hilfe e.V. als Dachverband angeschlossen. „Davon haben wir uns im Vorjahr gelöst, weil neue Rahmenbedingungen uns zu viel abverlangten. Wir organisieren den Besuchsdienst selbst und dürfen auf die Unterstützung der Betriebsleitung des Städtischen Klinikums Dessau vertrauen“, lobt Rosemarie Bahn.

Einblicke in das vielfältige Tätigkeitsfeld der Ehrenamts-Besucher können Interessierte am „Tag der offenen Tür“ und am „Jubiläumstag“ gewinnen. Dann steht das Seelsorgezentrum des Klinikums Dessau von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr allen offen.

Mutmacher gesucht

Pro Woche beträgt der Einsatz für jeden Freiwilligendienstleister etwa drei bis vier Stunden. Am Anfang geben erfahrene Mitstreiter Hilfestellung. „Eine gewisse Lebenserfahrung gehört genauso dazu wie das Interesse am Mitmenschen. Man muss miteinander reden und auch gemeinsam schweigen können, wenn es die Situation verlangt“, benennt Rosemarie Bahn wichtige Voraussetzungen für interessierte „Besuchsdienstleiter“. Wer sich für dieses Ehrenamt entscheidet, bekommt am Anfang Hilfestellung durch einen erfahrenen Mitarbeiter. Denn es fällt nicht immer leicht, Klagemauer zu sein. Es braucht eigene innere Stützbalken, um andere in schweren Zeiten tragen zu können.

Wertschätzung erfahren die Damen und Herren des Besuchsdienste nicht nur von den Patienten auf den Stationen. „Das Ehrenamt gehört zum Qualitätsmerkmal unseres Klinikums“, betont der Ärztliche Direktor Dr. Joachim Zagrodnick. Er wird beim 20-jährigen Jubiläum am 10. Oktober 2018 ebenso zu Gast sein wie einige Damen der ersten Stunde.

Tag der Offenen Tür des Ökumenischen Besuchsdienstes des Städtischen Klinikums Dessau

Mittwoch, 19. September 2018, 11:00 bis 16:00 Uhr

Seelsorgezentrum, Haus 4, 1. Etage, Städtisches Klinikum Dessau, Auenweg 38, 06847 Dessau-Roßlau

Kontakt:

Rosemarie Bahn, Klinikseelsorgerin, Tel.: 0340 501-1242, E-Mail: rosemarie.bahn@i-like-no-spam.klinikum-dessau.de